Dirk Brand - Vita.

Dipl. Ing (FH) Nachrichtentechnik

Ich erblickte bereits im Jahre 1969 im badischen Wiesental das Licht der Welt. Nachdem ich meine Jugend hier verbrachte, zog es mich in die große weite Welt :,) um in Ludwigshafen am Rhein Meß- und Regelmechaniker bei der BASF zu lernen.  Bevor ich an der Fachhochschule für Technik in Mannheim studierte, habe ich die Fachhochschulreife ebenfalls in Mannheim abgeschlossen. Während und am Ende meines Studiums waren sowohl das Praxissemester, wie auch die Diplomarbeit bei Dornier in Friedrichshafen und in Konstanz prägend. Die vertiefenden Grundlagen in der Elektronik und in der Netzwerktechnik bei Dr. Widmann, einer der damals führenden Köpfe der Digitaltechnik in Deutschland waren herausragend.

Nach Abschluss des Studiums durfte ich als Trainee bei der Rheinelektra AG in Mannheim, Karlsruhe und Aalen die ersten Schritte in meiner beruflichen Laufbahn machen. Ich arbeitete zunächst im Projektmanagement und im Pre Sales Support. Danach ging ich als nächste Station zur Firma Comparex nach Mannheim. Dort war das Thema Pre- Sales Support vor allem im Cisco Second Level Support das Hauptthema.


Nach vielerlei Kontakten zu den unterschiedlichsten Kunden war mir irgendwann klar: Technik; können andere besser. Auf zu neuen Ufern und dann ab in den Vertrieb. Zusammen mit zwei Freunden gründete ich eine eigene Firma. Was der Zweck der neuzugründenden Firma sein sollte, und wie ich mein Geld verdienen wollte, war zunächst völlig unklar. Hauptsache selbstständig… 

 

Ein Besuch auf der CeBit 1996 brachte dann den Durchbruch. Die erste Netzwerkkamera wurde dort von Axis vorgestellt. Martin Gren, einer der Gründer von Axis zeigte uns Dreien seine „Studie“ und wir machten daraus eine Lösung. Die erste Netzwerkkamera die Bilder ins Internet übertrug wurde entwickelt und tausendfach, zunächst direkt und später über ein Händlernetz verkauft. Über die Jahre hinweg kam dann eine „Videoüberwachungssoftware“ namens SeeTec 5 hinzu, die als erste Software für Netzwerkkameras galt. Die Firma entwickelte sich prächtig. Aus 3 Gründern wurden im Jahr 2017 über 200 Mitarbeiter.

 

Aber der Reihe nach:

Während der 15 Jahre bei SeeTec hatte ich die Geschäftsleitung zusammen mit seinen 2 Kollegen inne. Ich war für den ursächlichen Aufbau des Vertriebs, des Marketings und des Supports verantwortlich, bis ich Ende 2012 das Unternehmen verlies. 

Bei Samsung Techwin und zweieinhalb Jahre später bei Canon kam mir meine Erfahrung beim Aufbau des direkten und des indirekten Vertriebes zugute. Dazu kam mein tiefes Prozesswissen in allen Bereichen des Vertriebs und des Vertriebs-controllings. Die Budgetverantwortung lag bei ca. 50 Mio. €. Selbstverständlich gehörten Aufgaben wie die Leitung des Gesamtvertriebes für Softwarelösungen, Mitarbeiterführung und deren Motivierung, Personal- und Budgetplanungen in den detailliertesten Ausprägungen zu meinen Aufgaben.  Was mich antreibt ist die Leidenschaft eine Aufgabe mit Erfolg abzuschließen: …und diese Leidenschaft steckte in allen Aufgaben, was ich bisher machte…

 

 

Zu einer weiteren Leidenschaft gehört neben meiner Frau und meinen beiden Kindern auch die Oldtimerrei. Als langjähriger Fahrer von alten „Karren“ und durch den Spaß beim Schrauben, gründete ich im Jahre 2013 ein Oldtimerclub, der mittlerweile über die Grenzen hinaus bekannt ist. Tja auch hier gehört ein bisschen Vertriebsgespür mit dazu, denn Vertrieb ist Leidenschaft…